11 Must-Have E-Mails für abgebrochene Warenkörbe, die verlorene Umsätze wiederherstellen (2022)

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass abgebrochene Warenkörbe ziemlich ärgerlich sind, oder?

Laut SaleCycle legen 75,6% der Menschen Artikel in den Warenkorb von Online-Shops und verlassen diesen dann, ohne ihren Einkauf abzuschließen.

Das ist eine Menge potenzieller Umsatzeinbußen.

Aber das bedeutet nicht, dass Sie das Handtuch hinwerfen müssen. Die Wahrheit ist, auch wenn wir abgebrochene Warenkörbe nicht ganz ausschließen können, können wir die Wahrscheinlichkeit minimieren.

Und das ganz einfach durch die Verwendung von E-Mails für abgebrochene Warenkörbe.

Diese Art von E-Commerce-E-Mail ist eine der effektivsten, umsatzgenerierenden E-Mails, die Sie an potenzielle Kunden senden können.

Und in diesem Beitrag zeige ich Ihnen 11 E-Mail-Beispiele für abgebrochene Warenkörbe, die Ihnen helfen werden, Ihre Abbruchrate zu senken und Ihren Gewinn zu steigern.

 
 

 

11 verlassener warenkorb emails

1. Verwendung von unverbindlichen Call-to-Action (Fabletics)

2. Spezifisch sein (Away)

3. Knappheit ausnutzen (Beauty Bay)

4. Einfach halten (Sunski)

5. Bleiben Sie Ihrer Marke treu (Ghurka)

6. Persönlich sein (Beardbrand)

7. Unterstützung anbieten (Man Crates)

8. Bieten Sie einen Rabatt an (Birchbox)

9. Verlocken mit ähnlichen Gegenständen (Birchbox)

10. Kundenbewertungen und Testimonials einbeziehen (Casper)

11. Spenden Sie für wohltätige Zwecke (Bombas)

1. Verwendung von unverbindlichen Call-to-Action

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass der wichtigste Call to Action (CTA) in Ihren E-Mails zur Wiederherstellung von Warenkörben darin besteht, die Leute zu bitten, von Ihnen zu kaufen.

Aber es ist leicht zu vergessen, dass die Formulierung Ihres CTA einen großen Einfluss auf die Effektivität Ihrer E-Mails hat, Abonnenten in Käufer zu verwandeln.

Schließlich ist die Bitte um den Kauf bei Ihnen eines der höchsten Maß an Engagement, das Sie äußern können.

Anstatt also das Wort “kaufen” in Ihren E-Mail-CTAs zu verwenden, reduzieren Sie den Umfang der Verpflichtung, indem Sie Ihren CTA neu formulieren.

Zum Beispiel könnten Sie die Leser bitten, “Ihren Warenkorb zu besuchen”, wie es Fabletics tut:

Fabletics

Sie können auch Formulierungen wie “Zurück in den Warenkorb”, “Wiederfinden Ihrer Favoriten” oder “Noch einmal schauen” verwenden. 

Aktionshinweis(e)

  • Schreiben Sie Ihre CTA-Aussage so um, dass sie sich wie eine geringere Bindung an den Leser anfühlt und verzichten Sie auf Wörter wie “kaufen”, “bezahlen” oder “zur Kasse”.

Eine clevere, aber wenig genutzte Möglichkeit, abgebrochene Warenkörbe zu reduzieren, ist der kostenlose Versand bei Bestellungen ab einem bestimmten Wert. 

Dazu können Sie ein Popup erstellen, das erscheint, wenn Käufer ihren Warenkorb verlassen. 

Hier ist ein Beispiel dafür, wie Sie das mit unserer SiteData-Funktion machen können. 

EIN ÄHNLICHES POP-UP ERSTELLEN

NEU

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Laden Sie diese hochkonvertierende Vorlage in unseren Editor und passen Sie sie individuell an das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens an.

Probieren

2. Spezifisch sein (Away)

Menschen können manchmal vergessen, das Sie noch etwas in ihrem Warenkorb haben. Deshalb sind einige der besten E-Mails zur Wiederherstellung des Warenkorbs diejenigen, die den Empfänger daran erinnern, was er in seinem Warenkorb gelassen hat.

Eine perfekte Veranschaulichung von Spezifität bietet Away

Away

Wenn Sie den Leuten die vergessenen Artikel zeigen, personalisiert es die E-Mail und erinnert sie daran, was sie möglicherweise verpassen, wenn sie keine Maßnahmen ergreifen.

Sie können die Produkte in Ihrem Text erwähnen, sie mit Bildern illustrieren und sogar in Ihre Betreffzeile aufnehmen.

Aktionshinweise

  • Fügen Sie Produktbilder hinzu, um die Leute daran zu erinnern, was sie vergessen haben
  • Verfassen Sie Ihren Text humorvoll, sollte dies mit der Kommunikationsstrategie Ihrer marke überein gehen.

3. Knappheit ausnutzen (Beauty Bay)

Knappheit ist ein wirksamer psychologischer Trigger für jede Marketingbotschaft…

Und die Verwendung in E-Mails zur Wiederherstellung von Warenkörben ist dabei keine Ausnahme.

Wenn Sie potenzielle Kunden darüber informieren, dass sie Gefahr laufen, Artikel in ihrem Warenkorb zu vergessen, werden sie höflich aufgefordert, ihre Bestellung abzuschließen. 

Beauty Bay verwendet oft Knappheit in ihren Warenkorb Recovery-E-Mails aus eben diesem Grund:

BeautyBay

Sie benutzen es dezent, aber es ist besonders effektiv, wenn es unter ihrem Aufruf zur Aktion platziert wird.

Aktionshinweise

  • Geben Sie potenziellen Kunden einen Grund, zu ihrem Warenkorb zurückzukehren.
  • Fügen Sie Ihren E-Mails zur Wiederherstellung des Warenkorbs einen Mangel hinzu (aber nur, wenn sie echt sind). 

4. Einfach halten (Sunski)

Es ist wichtig, die Leser nie mit Informationen zu überladen. Stattdessen konzentrieren Sie sich auf das, was notwendig ist, damit der potenzielle Kunde zu seinem Warenkorb zurückkehrt und seine Bestellung abschließt.

Das Schreiben von kurzen E-Mails ist eine effektive Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie die Aufmerksamkeit des Lesers lange genug darauf richten.

Nehmen wir beispielsweise Sunski:

Sunski

Es gibt keine unnötigen Informationen oder nicht benötigten Bilder oder CTAs. Alles dreht sich um das im  Warenkorb vergessene Produkt.

Der beste Teil ist, dass Sunski auch das Tracking in den Links implementiert, um festzustellen, wann und wo potenzielle Kunden klicken. Alles, was Sie tun müssen, ist auf den Link in der E-Mail zu klicken, und Sunski leitet Sie zu Ihrem Warenkorb mit dem bereits hinzugefügten Artikel.

(Hinweis: Um mehr über Sunskis Ansatz zur Reduzierung der Abbruchraten von Warenkörben zu erfahren, lesen Sie unseren Beitrag über deren Marketingstrategie.)

Aktionshinweise

  • Wenn ein Element in Ihrer E-Mail den CTA nicht unterstützt, entfernen Sie es.
  • Fügen Sie Ihren E-Mails eine Linkverfolgung hinzu, damit potenzielle Kunden ihren kauf schneller abschließen können.

5. Bleiben Sie Ihrer Marke treu (Ghurka)

Die heutigen Verbraucher wollen Transparenz und Authentizität. Wenn Sie also eine stärkere Beziehung zu Ihrem Publikum aufbauen wollen, warum sollten Sie Ihre Unternehmenswerte nicht in Ihre E-Mails aufnehmen?

Ihre Werte sind natürlich in allem, was Sie tun, das ist offensichtlich. Aber die Erinnerung abgesprungener Kunden an das, wofür Sie stehen, kann potenzielle Kunden ermutigen, ihre Bestellung abzuschließen.

Hier ist ein großartiges Beispiel von Ghurka:

Ghurka Abandoned Cart Email

Quelle: Pinterest

Ghurka beginnt damit, den Empfänger mit seinem Namen anzusprechen, um die E-Mail zu personalisieren. Dann informieren sie den Leser über ihr im Warenkorb vergessenes Produkt. Schließlich wählen sie sorgfältig Wörter wie “beliebt”, “handgefertigt” und “begrenzt” aus, um die Exklusivität des Produkts zu erhöhen.

Obwohl sie es schaffen, alle diese Informationen in einer E-Mail zusammenzufassen, liegt der Fokus immer noch auf der Tasche, die im Warenkorb vergessen wurde.

Erinnern Sie die Leute daran, warum sie Ihre Marke mögen, und Sie werden eine viel stärkere Markenbeziehung zu Ihren Kunden aufbauen und die Abbruchraten der Einkaufswagen reduzieren.

Aktionshinweis

  • Schreiben Sie Ihre Unternehmenswerte auf und verwandeln Sie sie in ein dreisätziges Leistungsversprechen für Ihre E-Mail für abgebrochene Einkaufswagen.
  • Fragen Sie sich selbst: “Warum ist mein Produkt einzigartig? Warum sollten meine Kunden mein Produkt gegenüber dem eines Mitbewerbers wählen? Warum sollten sie jetzt bei mir kaufen?”

6. Persönlich sein (Beardbrand)

Da 94% der Unternehmen sagen, wie wichtig die E-Mail-Personalisierung für ihren Erfolg ist, ist es nicht überraschend, dass wir die Personalisierung in diesen Beitrag aufgenommen haben. 

Die E-Mails für abgebrochene Einkaufswagen sind bereits in gewissem Maße persönlich (besonders wenn Sie den Benutzern die Artikel zeigen, die sie in ihrem Einkaufswagen gelassen haben).

Aber Sie können Ihre E-Mails noch einen Schritt weiter personalisieren.

Im folgenden Beispiel von Beardbrand sehen Sie, wie sie die Personalisierung auf einer ganz anderen Ebene vornehmen:

Beardbrand

Beardbrand hat eine E-Mail für abgebrochene Einkaufswagen erstellt, die genau wie eine E-Mail aussieht, die Sie von einem Freund erhalten würden.

Obwohl wir wissen, dass diese E-Mail nicht nur an unseren Kollegen Sam geschickt wurde, vermittelt sie immer noch diesen Eindruck.

Beachten Sie, wie Keith Sam versichert, dass das Produkt, das er in seinem Warenkorb gelassen hat, eine gute Wahl ist. (Wären Sie nicht eher geneigt, etwas zu kaufen, wenn jemand anderes seine “Zustimmung” gegeben hat? Ich weiß von mir, dass ich es bereits mehrmals getan habe.)

Aktionshinweis

  • Fügen Sie in Ihrer E-Mail einen Merge-Tag für den Namen des Empfängers ein (und fügen Sie ihn vielleicht auch in Ihre Betreffzeile ein).
  • Bestätigen Sie, dass die vom Empfänger zurückgelassenen Sendungen tatsächlich kaufwert sind.
  • Schicken Sie die E-Mail an sich selbst und fragen Sie sich: “Möchte ich die Artikel in dieser E-Mail jetzt kaufen?” (Hinweis: Wenn die Antwort nein ist, gehen Sie zurück und fangen Sie noch einmal an.)
  • Senden Sie die E-Mail von einer echten und verifizierten E-mail-Adresse und nicht von einer “No-Reply”-Adresse.

7. Unterstützung anbieten (Man Crates)

Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihre Warenkörbe verlassen, sodass es unmöglich ist, all diese Gründe in einer E-Mail zu behandeln.

Aber was Sie tun können, ist, Ihre Kontaktdaten für Personen anzugeben, die sich mit weiteren Fragen an Sie wenden möchten.

So macht Man Crates das:

Man-Crates

Indem sie ihre Kontaktinformationen unter dem CTA-Button hinzufügen, kann Man Crates potenzielle Kunden einladen, sich zu melden und alle Einwände zu überwinden, die sie bei einem Anruf haben.

Aktionshinweis

  • Fügen Sie Ihre Kontaktinformationen zu Ihren E-Mails hinzu.
  • Behalten Sie die Warenkorb-Elemente als Hauptfokus.
  • Bieten Sie Menschen eine direkte Kommunikation mit Ihnen an. 

8. Bieten Sie einen Rabatt an (Birchbox)

Es ist kein Geheimnis, dass wir Freebies lieben. In diesem Sinne ermutige ich Sie, einen Anreiz zu bieten, der ausschließlich für E-Mail-Abonnenten gilt.

Stellen Sie sich einen Besucher Ihrer Website vor, der seinen Warenkorb wegen der zu hohen Kosten seiner Bestellung aufgibt.

Vielleicht sind Ihre Produkte teurer, als der Besucher ursprünglich dachte, oder sie haben einen weiteren Artikel in den Warenkorb gelegt, was die Gesamtkosten erhöhte.

Wenn Sie einen Rabatt in Ihrer E-Mail anbieten würden, könnte es der letzte Schritt sein, den sie brauchen, um ihren Kauf abzuschließen.

So nutzt beispielsweise Birchbox einen Rabatt als Anreiz:

Birchbox-1

Hoch-konvertierende E-Mails beinhalten Knappheit, wie oben erwähnt, und sagen den Lesern, dass ihre Artikel Gefahr laufen, ausverkauft zu werden, wenn sie nicht sofort kaufen.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass man dies an dieser Stelle nicht zu viel und zu oft betont, um die Leute nicht abzuschrecken.

Wenn sich Ihre Kunden daran gewöhnen, Promo-Codes und kostenlosen Versand zu erhalten, können sie den Kauf von Artikeln zum vollen Preis hinauszögern, weil sie lieber auf einen Rabattcode warten würden.

Zugegeben, es variiert von Unternehmen zu Unternehmen, aber es lohnt sich zu testen, welchen Einfluss eine Rabattstrategie auf Ihre Umsätze hat.

Aktionshinweis

  • Ein Ideenfindungsprozess ist essentiell für Sie, wenn Sie konvertierende E-Mails für abgebrochene Warenkörbe erstellen wollen. 
  • Testen Sie Ihre Anreize in Ihren E-Mails, um herauszufinden, worauf Ihre Zielgruppe am besten reagiert.

9. Verlocken mit ähnlichen Gegenständen (Birchbox)

Manchmal kann das Anbieten von Alternativen zu verworfenen Warenkorbartikeln helfen, eine verpasste Verkaufschance zurückzuerlangen.

Die Besucher haben vielleicht nicht all die Artikel gekauft, die sie in ihren Warenkorb gelegt haben, aber sie könnten an ähnlichen Artikeln interessiert sein, die sie beim ersten Mal auf Ihrer Website nicht bemerkt haben.

Sehen Sie selbst, wie Birchbox ähnliche Artikel anpreist:

Birchbox-2

Die Implementierung der zugehörigen Elemente ist effektiv, da sie den Fokus nicht von den Artikel des abgebrochenen Warenkorbs ablenkt.

Birchbox hat ebenfalls Kundenbewertungen aufgenommen, um die Attraktivität zu fördern. 

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie neue Artikel in Ihren E-Mails für abgebrochene Warenkörbe bewerben können. Sie können es wie Birchbox tun und ähnliche Artikel anzeigen, oder Sie können Artikel anzeigen, die die Artikel ergänzen, um zusätzliche Umsätze zu erzielen.

Aktionshinweis

  • Entscheiden Sie, welche Produkte Sie in Ihrer E-Mail empfehlen möchten (falls vorhanden).
  • Finden Sie eine Produktempfehlungssoftware für Ihr E-Mail-Marketing (testen Sie Hello Retail).
  • Implementieren Sie Ihre neuen Produktempfehlungen in Ihre E-Mails.

10. Kundenbewertungen und Testimonials einbeziehen (Casper)

Was ist das erste, was Sie tun, wenn Sie ein neues Restaurant ausprobieren oder ein Hotel buchen wollen?

Sie sehen sich Rezensionen an, oder?

Es gibt einen Grund, warum Rezensionen und Testimonials so gut funktionieren – sie verlassen sich auf die Meinungen der Menschen über ein Produkt oder eine Dienstleistung.

Wenn Besucher bei der Kaufentscheidung im Zweifel sind, kann ein kleiner Anstoß mit Hilfe eines Testimonials den Unterschied machen.

Casper, ein E-Commerce-Unternehmen, das Matratzen und Bettwäsche verkauft, ist sich dessen sehr wohl bewusst:

Casper Abandoned Cart Email

Sie verwenden Humor in ihrem Eröffnungsstatement: “Kommen Sie wieder zurück ins Bett”, bevor ein Testimonial vorgestellt wird, das den Leser darüber informiert, wie gut die Produkte sind.

Obwohl diese E-Mail simpel ist, macht mich das Testimonial neugierig und begierig zu wissen, ob die Produkte tatsächlich gut genug sind.

Die E-Mail passt darüber hinaus zum Design ihrer Website, was die E-Mail mit dem Branding des Unternehmens in Einklang bringt.

Aktionshinweis

  • Überprüfen Sie Ihre Erfahrungsberichte und wählen Sie drei aus, die am besten zu Ihrer E-Mail für abgebrochene Warenkörbe passen. (Hinweis: Sie müssen alle Bedenken ausräumen, die sich ergeben könnten, wenn sie Besucher verlassen.)
  • Fügen Sie Testimonials am Ende Ihrer E-Mail für abgebrochene Warenkörbe hinzu.

11. Spenden Sie für wohltätige Zwecke (Bombas)

Viele Unternehmen haben Wohltätigkeitsspenden in ihre Geschäftsstrategie aufgenommen.

Und es funktioniert.

Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen haben einen großen Einfluss auf Ihre Marke, können aber auch auf andere Weise helfen, wie z.B. bei der Wiederherstellung verlorener Warenkorbeinnahmen.

Manchmal brauchen Käufer einen kleinen Schubser oder eine Erinnerung daran, dass ihr Kauf anderen Menschen helfen kann.

Der Online-Händler Bombas hat eine Philosophie, bei der er für jedes verkaufte Paar ein Paar Socken an Obdachlosenheime spendet.

Und sie erinnern in ihren E-Mails zur Wiederherstellung der Warenkörbe geschickt daran:

Bombas

Dies ist ein großer Anreiz, Menschen dazu zu bringen, ihren Kauf abzuschließen, besonders wenn Sie auf Millennials abzielen, die dies als einen wichtigen Entscheidungsfaktor beim Online-Kauf betrachten.

Aktionshinweis

  • Fragen Sie sich, wie Sie Menschen in Not durch Ihr Unternehmen helfen können (wenn Sie es nicht bereits tun).
  • Übermitteln Sie diese Nachricht in E-Mails für abgebrochene Warenkörbe, um die Leser zu ermutigen, ihre Bestellung abzuschließen.
 
 

Schlussfolgerung

Eine gute E-Mail für einen aufgegebenen Warenkorb enthält viele verschiedene Elemente, die von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich ausfallen.

Ich hoffe jedoch, dass diese Strategien Sie bei der Erstellung einer E-Mail für aufgegebene Warenkörbe, die für Sie und Ihre Zielgruppe funktioniert, näher gebracht haben.

Zu viele E-Commerce-Websites lassen potenzielle Einnahmen auf der Straße liegen, weil sie die Menschen nicht freundlich daran erinnern, dass sie etwas zurückgelassen haben.

Machen Sie nicht diesen Fehler.

Welche Erfahrungen haben Sie mit E-Mails für abgebrochene Bestellungen gemacht? Hinterlassen Sie einen Kommentar.